Maddie Fitzgerald
Kathi
14.02.2024
1 Themen
6 Posts
6 Inplayposts
Natalia Dyer
Wie schlimm es manche Familien erwischen kann, hat Maddie Fitzgerald schon oft genug durch ihren Beruf mitbekommen. Umso dankbarer ist sie dann immer für ihre eigene Familie, in der sie aufwachsen durfte und eine vollkommen normale Kindheit erleben durfte. Mit der vielleicht einzigen Abnormalität, dass ihre Eltern ziemlich jung waren, als Maddie auf die Welt kam. Aber daran hat sie sich nie gestört, es vielmehr sogar irgendwie cool gefunden und vielleicht liegt es ja auch daran, dass sie heute noch ein so gutes Verhältnis zu ihren Eltern hat und sie regelmäßig besucht. Aber auch ihre kleine Schwester möchte die 28-jährige nicht missen, obwohl es mit ihr ein bisschen Anlaufzeit benötigt hat, immerhin trennen die beiden ganze zehn Jahre. Aber auch das ist nichts, das ihr Leben nennenswert aus den Fugen gerissen hätte, schließlich war sie schon damals fürsorglich unterwegs und wollte vor allem mitanpacken, wo immer möglich. Stillsitzen war nie so ihr Ding, das zeigt sich auch heute noch in ausgedehnten Spaziergängen, die sie auch beim schlechtesten Wetter nicht ausfallen lassen mag. Irgendwie braucht sie nämlich immer diesen Ausgleich, die Möglichkeit, die Gedanken einfach ein wenig kreisen zu lassen.
Nicht, dass es bei ihr in der Wohnung großartig Ablenkung geben würde. In ihrer kleinen Bleibe in 2941 S INDIANA AVE gibt es schließlich niemanden, der dort auf sie wartet oder in Beschlag nehmen würde. Aber es fehlen in ihren vier Wänden eben die frische Luft und die Bewegung, die ihr beim Nachdenken helfen. Und manchmal braucht sie auch einfach das Gefühl, nicht allein zu sein und da genügt es ihr schon, durch einen belebten Park zu laufen oder Musik zu hören. Nach ihrer Trennung vor ein paar Monaten ist Maddie nämlich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder Single und hat sich noch nicht daran gewöhnt, wieder allein ihr Leben zu bestreiten. Dass sie dabei mehr dem gemeinsamen Leben als ihrem Exfreund an sich nachtrauert, ist für ihre Freunde dabei kein Geheimnis. Maddie war eben schon immer eher ein extrovertierter Mensch, der aber seine Gewohnheiten hat und vor allem Pläne liebt. Wenn dann einmal solche Pläne den Bach hinuntergehen, braucht sie ihre Umgewöhnungszeit. Zumindest, wenn es sie direkt betrifft; Veränderungen bei Freunden hat sie immer sofort verinnerlicht und will allen immer zur Seite stehen und behilflich sein. Denn auf Maddie kann sich wirklich jeder verlassen, manchmal kümmert sie sich schon fast zu sehr um andere.
Etwas, das sie auch in ihrem Beruf schon das eine oder andere Mal gemerkt hat. Und gelernt hat, dass ihr manchmal Abstand von manchen Fällen gar nicht so schlecht tut, auch wenn sie früher nie so werden wollte. Aber als Sozialarbeiterin für Familien sieht sie eben vor allem die weniger schönen Seiten, die so ein Familienleben bereithalten kann und was für Schicksale es gibt. Umso dankbarer ist sie dann immer für ihr Leben und all die Privilegien, die sie darin genießen kann.

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.