Jacob Brown
Jen
04.02.2024
1 Themen
1 Posts
0 Inplayposts
Dylan O’Brien
Jacob Maximilian Brown ist gerade 21 Jahre alt geworden (10. September 2021) und zusammen mit seinem älteren Bruder William der zukünftige Erbe der Brown & Brown Anwaltskanzlei in Lincoln Park, die aktuell noch sein Vater und dessen jüngerer Bruder gemeinsam führen. Um diese Kanzlei eines Tages dann widerum gemeinsam mit seinem Bruder weiterführen zu können, studiert Jacob seit Herbst 2019 an der University of Chicago Rechtswissenschaften. Er hat sich dafür absichtlich eine Universität in einem ganz anderen Stadtteil ausgesucht, weil er das Gefühl hatte, zumindest mal ein paar Jahre von zu Hause weg zu müssen und auf eigenen Beinen zu stehen. Das tut er auch, allerdings mit dem Geld seines Vaters, der darauf bestanden hat, dass sein Sohn auch am anderen der Stadt eine vernünftige Wohnung bezieht und nicht in irgendeiner Absteige wohnt und dafür womöglich auch noch jobben gehen muss. Da Jacob kein streitsüchtiger Mensch ist, hat er diese Bedingungen für seine freie Uniwahl angenommen und wohnt nun in der 5035 S East End Ave in einem Studioapartment nahe am Lake Michigan. Das Apartmentgebäude besitzt unter anderem einen Whirlpool, eine Dachlounge und einen Concierge-Service. Alles Dinge, die für manche Menschen unnötiger Luxus wären, für Jacob aber seit seiner Geburt zu seinem Lebensstandard gehören.

Seine Karriere ist von Geburt an vorbestimmt und das ist für ihn auch in Ordnung so. Er hat als Schüler die Privatschule Lincoln Royal-Hyde High School besucht, die zu den drei besten Privatschulen des Landes gehört. Natürlich wurden da gewisse Ansprüche von seinen Eltern an ihn gestellt, genauso wie an seine beiden älteren Schwestern und seinen älteren Bruder. Für seinen Bruder William (24 Jahre) und ihn war immer schon vorbestimmt, dass sie irgendwann Anwalt werden und gemeinsam die Kanzlei des Vaters weiterführen. Für seine Schwestern Catherine (22 Jahre) und Elisabeth (26 Jahre) hingegen war vorbestimmt, zu selbstbestimmten Frauen heranzuwachsen, sich einen Beruf zu suchen, der ihnen Freude bereitet und im Idealfall auf den Privatschulen und Universitäten irgendwo einen reichen Mann zu finden, den sie heiraten können. Wobei das natürlich nie so direkt ausgesprochen wurde. Aber wenn sie den Lebensstandard der Familie halten wollten, den sich die Browns durch die extrem gut laufende Kanzlei leisten konnten, mussten die beiden Mädchen sich da durchaus etwas einfallen lassen.

Jacob hingegen könnte auf den Lebensstandard der Familie auch durchaus verzichten. Er braucht diesen ganzen Glamour nicht, er ist kein Fan davon, für jede Kleinigkeit irgendjemanden zu haben, der sich darum kümmert: einen Gärtner, eine Köchin, eine Haushaltshilfe usw. Aber er ist damit aufgewachsen und kann sich in dieser Welt bewegen. Und er würde niemals auf die Idee kommen, seinen Eltern in einem dieser Bereiche zu widersprechen. Deswegen hat er auch das Geld angenommen, für die unnötig schicke und prunkvolle Wohnung. Ihm hätte auch ein WG Zimmer genügt. Zumindest glaubt er das, denn in Wahrheit hat er noch nie so richtig mit anderen Menschen zusammengewohnt, die nicht seine Familie sind. Aber er kann sich auch nicht vorstellen, was da schiefgehen sollte. Schließlich ist er ein sehr umgänglicher Mensch, der mit eigentlich jedem irgendwie gut klar kommt und eine Basis finden kann, auf der man aufbauen kann, wenn man es möchte oder auf der man zumindest professionell miteinander arbeiten kann, auch wenn man sich doch nicht ganz so grün ist. Insgesamt ist er aber genau das, was man als perfekten Kumpel-Typ bezeichnen würde. Jemand, mit dem eigentlich jeder klarkommt, wenn man sich nicht ganz dumm anstellt.

Solche Begegnungen kennt Jacob schon aus der Schule, aber auch aus seinem Studium jetzt. Menschen, mit denen er sich nicht ganz grün ist. Womöglich, weil die meisten nicht verstehen, dass er nicht mit so viel Herzblut bei dem Studium dabei ist, wie sie selbst. Es ist eben nicht sein Lebensplan und das merkt man manchmal durchaus. Aber er hat diesen auch nie hinterfragt und macht sein manchmal mangelndes Interesse an den Dingen mit Fleiß wieder wett. Er ist extrem strebsam und ehrgeizig und arbeitet manchmal bis tief in die Nacht für die Uni und seine Klausuren. Es stört ihn nicht, dass er insgesamt immer etwas schlechter als sein Bruder abschneidet, aber er will seinem Vater auf keinen Fall einen Grund zur Klage liefern.
Jacobs Interesse liegt da eher in der Musik. Er kann singen, spielt Gitarre und Klavier und steht total auf High School Musical. Und er steht auf seine beste Freundin Sidney. Die weiß das allerdings (noch) nicht und aktuell ist Jacob auch Single. Zwar hatte er schon die ein oder andere Beziehung, aber letztlich gab es für ihn schon immer nur eine Frau und am Ende wurde jede andere unweigerlich mit Sidney verglichen. Unter diesen Umständen kann keine Beziehung halten, egal wie viel Mühe Jacob sich auch immer wieder gegeben hat. In Bezug auf Sidney kommt auch wohl eine seiner sehr schlechten Eigenschaften deutlich zum Vorschein: er ist ziemlich eifersüchtig. Sidney gegenüber kann er das meistens noch irgendwie verstecken oder überspielen, aber es macht ihn wahnsinnig, wenn er sie mit einem anderen Typen sieht oder von einem anderen Typen schwärmen hört. Seine Freundschaft zu Sidney ist ihm aber viel zu wichtig, um das durch seine Eifersucht aufs Spiel zu setzen, sodass sie keine Ahnung von diesem Gefühl ihres besten Freundes hat.

Jacob ist humorvoll und weiß, wie er andere zum Lachen bringt. Er hat selbst auch ein charmantes Lächeln, das er gerne einsetzt, wenn er etwas bekommen möchte. Das kommt durchaus hin und wieder vor, da er die Dinge im Leben meistens nicht so Ernst nimmt und irgendwann dann der Zeitpunkt eintritt, wo er Schadensbegrenzung betreiben muss. Wenigstens beim Lernen kann er sich meistens noch zusammenreißen, solange es nicht um Fächer mit zu viel Mathematik geht. Das liegt ihm gar nicht. Alles was mit Rechnen und Zahlen zu tun hat, ist ihm ein Dorn im Auge und dann ist er froh um jede Ausrede, sich nicht damit beschäftigen zu müssen. Die Nähe seiner jetzigen Wohnung zum Lake Michigan führt dazu, dass er sich häufig am Strand wiederfindet und immer wieder mit dem Gedanken spielt, zu surfen. Surfer sind cool und scheinbar steht Sidney auf solche Typen, aber Jacob und Sport ist da so eine Sache. So musikalisch wie er ist, so wenig sportlich ist er, zumindest wenn es um Dinge mit Balance geht und die ist beim Surfen vielleicht gar nicht schlecht.

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.