Rachel Archer
Anni
01.01.2024
1 Themen
4 Posts
4 Inplayposts
Leslie Mann
Wenn man Rachel Archer fragen würde, was für sie das Wichtigste im Leben sei, dann würde sie wie aus der Pistole geschossen antworten, dass dies ihre Familie sei. Verheiratet ist die studierte Tierärztin mit ihrer quasi Jugendliebe Aaron Archer, den sie während ihrer Studienzeit in Boston kennengelernt hatte. Noch heute hat sie manchmal das Gefühl, dass der Umstand, dass Aaron sich ausgerechnet in sie verliebt hatte, fast einer hollywoodreifen RomCom entsprungen sein müsste. Während er nämlich der gutaussehende, beliebte, umschwärmte und reiche Typ war, hält Rachel sich damals wie heute für eher durchschnittlich und nicht sehr besonders. Die Mutter zweier inzwischen jugendlicher Kinder lacht gerne und mag Menschen, die Humor haben. Seit sie ihr Studium beendet hat, lebt sie nun schon in Chicago, der Heimatstadt ihres Ehemannes, die sie inzwischen aber selbst voll und ganz als ihr Zuhause betrachtet. Da Rachel unglaublich tierlieb ist und sie ihre Zeit auch gerne sinnvoll nutzt statt nur zuhause zu sitzen und sich auf Aarons Vermögen auszuruhen, arbeitet sie seit einer Weile wieder in Teilzeit in ihrem gelernten Beruf. Sie ist unglaublich dankbar, dass ihr die Tierarztpraxis Pets and the City eine Chance dafür gegeben hat, gerade, weil sie eben nur stundenweise arbeiten und nebenbei weiter für ihre Familie da sein möchte.

Zusammen mit ihrer Familie und dem Familienhund lebt Rachel in der 1402 S Prairie Ave, Near South Side in einer schönen Maisonetten-Wohnung. Obwohl sie der Meinung ist, dass sie Aaron in- und auswendig kennt, führt sie die Albträume, die ihn häufig aus dem Schlaf hochschrecken lassen, eher auf zu viel Arbeit und viel Stress zurück als darauf, dass es etwas geben könnte, das er seit Jahren vor ihr verheimlicht. Vielleicht ist sie in dieser Hinsicht aber auch einfach zu wenig misstrauisch. Rachel ist oftmals ohnehin eine sehr gutgläubige Person, auch wenn man sie nicht direkt als naiv bezeichnen kann. Sie glaubt auf jeden Fall an das Gute in den Menschen, auch wenn sie oftmals das Gefühl hat, dass Tiere die besseren Menschen sind. Deren Schutz ist für die Mitvierzigerin ein echtes Anliegen und so unterstützt sie in ihrer Freizeit einige Tierschutzorganisationen aktiv oder auch passiv durch Spenden. Mit ihrem Leben, so wie es heute ist, ist Rachel auf jeden Fall sehr glücklich und zufrieden, auch wenn ihr der Gedanke, dass ihre Kinder bald schon flügge sein werden, oftmals ein wenig Angst macht, weil sie noch nicht bereit ist, diese gänzlich loszulassen und sie auch das Gefühl hat, dass es eine große Lücke in ihrem Leben hinterlassen wird, wenn sie sich nicht mehr ständig um deren Belange und Bedürfnisse kümmern kann.

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.