Paxton Russell
Jenny
09.12.2023
1 Themen
3 Posts
3 Inplayposts
Ben Barnes
Träume zerplatzen. Das tun sie meistens. Paxton Ephraim Russell kann ein Lied davon singen. Schon als kleiner Junge fand man ihn ständig mit einem Ball am Fuß. Seine Mutter tadelte ihn jedes Mal dafür, dass er selbst zum Abendessen seinen Fußball mit an den Tisch brachte. Es änderte aber nichts, Paxton atmete Fußball. Er hatte Großes vor, träumte davon, ein herausragender Kicker zu werden. Er wollte nach Europa, in den Spitzenvereinen spielen. Sein Nam<zack landete er unsanft auf dem Boden der Realität. Paxton zog sich eine Knieverletzung zu, die es ihm unmöglich machte, den Profisport weiterauszuüben. Er war noch so jung, gerade mal Anfang 20 zu dem Zeitpunkt, und sein Leben hatte sich angefühlt, als wäre es vorbei. Jetzt, mit 39 Jahren (* 13. März 1982) scheint das alles so weit weg zu sein, als gehörte es zu einem anderen Leben. Doch die Folgen waren auch heute noch spürbar. Paxtons Leidenschaft für Fußball ist fort. Er kann sich nicht mal mehr Spiele im Fernsehen ansehen, ohne gleich wütend zu werden. Die Wut in seinem Bauch ist sein ständiger Begleiter. Er ist wütend auf alles und jeden, vor allem aber auf sich selbst. Als Golflehrer im Harborside International Golf Center verdient er sein Geld, aber mehr ist es auch nicht. Die reichen, privilegierten Typen gehen ihm so dermaßen auf den Sack. Die wissen gar nicht, wie gut sie es haben und jammern trotzdem, weil sie ihre Luxuskarre nicht in der gewünschten Farbe bekommen haben. In seiner Wohnung in der 3556 S Seeley Avenue lebt er allein. Ist auch besser so, mit ihm hält man es sowieso nicht lange aus. Kein Wunder also, dass er seit Ewigkeiten Single ist.

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.