Sam Hamilton
Jenny
04.06.2023
2 Themen
71 Posts
20 Inplayposts
Aubrey Plaza
ruuumms „Woah, sorry! Mein Fehler. Nix passiert!” Und wieder ist eine der billigen IKEA-Tassen kaputt gegangen. Gut, dass sie genau aus dem Grund auf teures Geschirr verzichtet haben, denn entweder sind es die Katzen, wegen denen etwas zu Bruch geht, oder sie ist schuld daran. Sam Hamilton (nenn sie niemals Samantha, wenn du überleben willst!) ist das Chaos auf zwei Beinen. Manchmal fragt man sich wirklich, wie sie es schafft, durchs Leben zu kommen. Wenn sie sich nichts aufschreibt, kann man sicher sein, dass die Informationen innerhalb kürzester Zeit aus ihrem Hirn verschwunden sind. Als hätte ihr Filter im Kopf ein Leck und lässt zu viel durch. Die 35jährige (* 31. Oktober 1986) meint es aber nicht böse, wenn sie mal wieder eine Verabredung oder gar einen Geburtstag vergisst. Aber man kann sicher sein, dass sie zwei Tage später dann nachträglich gratuliert. Entgegen jeglichen Erwartungen herrscht in ihrer Wohnung in 1367 E 53rd Street jedoch kein Chaos. Dafür gibt es dort viele Katzen. Und zwar wirklich sehr viele. Denn Sam und ihr Bruder Gabriel besitzen zusammen ein Katzencafé namens Purrfect Brew. Ihre Wohnung liegt direkt über dem Café, das heißt, sie kümmert sich auch nach Feierabend um ihre Babys. Ja, die Katzen sind für Sam tatsächlich so etwas wie ihre Kinder. Deshalb ist sie manchmal auch etwas overprotective, wenn Cafébesucher*innen nicht vernünftig mit ihnen umgehen. In anderen Bereichen ihres Lebens handelt Sam nicht so rücksichtsvoll, sondern ist eher vom Kaliber Dampfwalze. Das nötige Feingefühl fehlt ihr und sie ist eher grobmotorisch veranlagt. Menschen, die sie erst kennenlernen, fühlen sich nicht selten erst mal vor den Kopf gestoßen, doch wenn man ihr die Chance gibt, merkt man schnell, dass Sam es nie böse meint. Sie hat nur manchmal einen sehr dunklen Humor. Eigentlich ist sie nämlich ein sehr gutmütiger und hilfsbereiter Mensch, der für ihre Liebsten alles tun würde. In der Liebe hatte sie bisher nicht so viel Glück, aber nur weil die Gesellschaft findet, sie sollte mit Mitte 30 schon verheiratet sein und mindestens zwei Kinder haben, muss sie dem ja nicht zwanghaft nachjagen, oder? Als Single lebt es sich eben doch einfacher und unabhängiger, und kuscheln kann sie sowieso viel besser mit ihren drölftausend Katzen!

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.