Rafael Sánchez
Kathi
19.09.2022
6 Themen
47 Posts
44 Inplayposts
Laith Ashley
Oft hört man bereits sein lautes Lachen, bevor man Rafael Sánchez auch wirklich sieht. Und jeder, der mit ihm zu tun hat, würde dem 28-jährigen ein sonniges Gemüt zuschreiben und ein offenes Ohr in jeder Situation. Vor allem der erste Teil stimmte aber nicht immer, während seiner Teenagerjahre sah das Ganze anders aus. Damals nannte man ihn noch Camila und er versuchte, mit all dem zurechtzukommen, was sich für ihn so falsch anfühlte. Eher zufällig kam er dann dank Social Media auf die Lösung für sein Problem. Dass er eigentlich ein Mann war, sein Körper lediglich das mit dem biologischen Geschlecht nicht so richtig auf die Reihe bekommen hatte. Was den Startschuss einer mehrjährigen Reise markierte, die von vielen therapeutischen Gesprächen und auch Operationen begleitet war, bis er dort war wo er heute ist. Zufrieden mit seinem Körper und stolz darauf. Und dank der Hormone auch stolzer Bartträger; muskulös war Raf schon immer, was wohl daran lag, dass er immer schon sportlich war.
Raf ist ein sehr geselliger Mensch und daher ist für ihn auch eine WG die perfekte Wohnsituation, die er auch seit seinem Auszug aus dem Elternhaus in Chicago immer durchgezogen hat. Aktuell wohnt er in 5035 S EAST END AVE gemeinsam mit seinem Freund Dalton Adkins. Die zwei geben nicht nur auf den ersten Blick ein gegensätzliches Duo ab, aber dennoch funktioniert das Zusammenleben der beiden abgesehen von kleineren Reibereien tadellos. Auch wenn sich ihr WG-Leben in den Augen der meisten wohl nicht als ‚normal‘ beschreiben lassen würde, aber das überlassen sie liebend gerne anderen. Und auch wenn er nicht gerade seinen Mitbewohner um sich hat, ist Raf gerne auf Achse und betätigt sich beim Sport oder ist mit Freunden im neuesten Club oder auf einem Konzert. Wie sich das Leben als eingefleischter Single eben so am besten genießen lässt, ohne dass es langweilig wird. So schnell wird sich daran wohl auch nichts ändern, denn so offen Raf auch im Umgang mit anderen Menschen ist, beim Daten wird er gerne zurückhaltend. Zu oft war er schon die eine Erfahrung, die gemacht werden musste aus Neugierde oder das kleine Experiment, das dann gescheitert ist. Aber dennoch ist er davon überzeugt, auch früher oder später noch den Mann oder die Frau fürs Leben zu finden.
Neben seiner ausgefüllten Freizeit gibt es da noch den Beruf, der besagte Freizeit gerne einmal beschränkt. Denn Raf verdient als Paramedic seine Brötchen und hat damit gewissermaßen seinen Traumberuf gefunden. So kann er selbst anderen Leuten helfen, wie ihm mehr oder weniger auch oft geholfen wurde und kann etwas zurückgeben. Und er hat dadurch viele tolle Menschen kennengelernt, die er nicht mehr in seinem Leben missen möchte. Zurückgeben tut Raf übrigens auch ehrenamtlich und setzt sich für LGBTIQ+-Jugendliche ein und versucht gerade für die Trans Youth so etwas wie eine Stütze zu sein und jemand, der Fragen beantworten kann. Eben jemand zu sein, den er sich damals immer gewünscht hätte. Eine Aufgabe, die er mit Stolz erfüllt, auch wenn er die meiste Zeit froh darüber ist, so ein passing privilege zu besitzen. Im Gegensatz zu anderen trans Personen wird bei ihm nie hinterfragt, ob er wirklich ein Mann ist, wenn er jemanden neu kennenlernt. Ein Luxus, den er immer mehr zu schätzen weiß.

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.