Rafael Sánchez
Kathi
19.09.2022
0 Themen
3 Posts
3 Inplayposts
Laith Ashley
Oft hört man bereits sein lautes Lachen, bevor man Rafael Sánchez auch wirklich sieht. Und jeder, der mit ihm zu tun hat, würde dem 27-jährigen ein sonniges Gemüt zuschreiben und ein offenes Ohr in jeder Situation. Vor allem der erste Teil stimmte aber nicht immer, während seiner Teenagerjahre sah das Ganze anders aus. Damals nannte man ihn noch Camila und er versuchte, mit all dem zurechtzukommen, was sich für ihn so falsch anfühlte. Eher zufällig kam er dann dank Social Media auf die Lösung für sein Problem. Dass er eigentlich ein Mann war, sein Körper lediglich das mit dem biologischen Geschlecht nicht so richtig auf die Reihe bekommen hatte. Was den Startschuss einer mehrjährigen Reise markierte, die von vielen therapeutischen Gesprächen und auch Operationen begleitet war, bis er dort war wo er heute ist. Zufrieden mit seinem Körper und stolz darauf. Und dank der Hormone auch stolzer Bartträger; muskulös war Raf schon immer, was wohl daran lag, dass er immer schon sportlich war.
Raf ist ein sehr geselliger Mensch und daher ist für ihn auch eine WG die perfekte Wohnsituation, die er auch seit seinem Auszug aus dem Elternhaus in Chicago immer durchgezogen hat. Aktuell wohnt er in 5035 S EAST END AVE gemeinsam mit seinem Freund Dalton Adkins. Die zwei geben nicht nur auf den ersten Blick ein gegensätzliches Duo ab, aber dennoch funktioniert das Zusammenleben der beiden abgesehen von kleineren Reibereien tadellos. Auch wenn sich ihr WG-Leben in den Augen der meisten wohl nicht als ‚normal‘ beschreiben lassen würde, aber das überlassen sie liebend gerne anderen. Und auch wenn er nicht gerade seinen Mitbewohner um sich hat, ist Raf gerne auf Achse und betätigt sich beim Sport oder ist mit Freunden im neuesten Club oder auf einem Konzert. Wie sich das Leben als eingefleischter Single eben so am besten genießen lässt, ohne dass es langweilig wird. So schnell wird sich daran wohl auch nichts ändern, denn so offen Raf auch im Umgang mit anderen Menschen ist, beim Daten wird er gerne zurückhaltend. Zu oft war er schon die eine Erfahrung, die gemacht werden musste aus Neugierde oder das kleine Experiment, das dann gescheitert ist. Aber dennoch ist er davon überzeugt, auch früher oder später noch den Mann oder die Frau fürs Leben zu finden.
Neben seiner ausgefüllten Freizeit gibt es da noch den Beruf, der besagte Freizeit gerne einmal beschränkt. Denn Raf verdient als Paramedic seine Brötchen und hat damit gewissermaßen seinen Traumberuf gefunden. So kann er selbst anderen Leuten helfen, wie ihm mehr oder weniger auch oft geholfen wurde und kann etwas zurückgeben. Und er hat dadurch viele tolle Menschen kennengelernt, die er nicht mehr in seinem Leben missen möchte. Zurückgeben tut Raf übrigens auch ehrenamtlich und setzt sich für LGBTIQ+-Jugendliche ein und versucht gerade für die Trans Youth so etwas wie eine Stütze zu sein und jemand, der Fragen beantworten kann. Eben jemand zu sein, den er sich damals immer gewünscht hätte. Eine Aufgabe, die er mit Stolz erfüllt, auch wenn er die meiste Zeit froh darüber ist, so ein passing privilege zu besitzen. Im Gegensatz zu anderen Transgendern wird bei ihm nie hinterfragt, ob er wirklich ein Mann ist, wenn er jemanden neu kennenlernt. Ein Luxus, den er immer mehr zu schätzen weiß.

Good to Know
Wusstest du, dass Rafael…
  • von den meisten Menschen nur Raf oder Rafa genannt wird?
  • zu seinen Eltern ein angespanntes Verhältnis hat seit seinem Outing?
  • sie deswegen nur noch zu besonderen Feiertagen sieht, wenn ohnehin Treffen im größeren Kreis stattfinden und er zufällig frei hat?
  • dafür mit seinen Geschwistern noch ein sehr gutes Verhältnis hat und sie sich regelmäßig sehen?
  • von ihnen auch während seiner Transition Beistand bekommen hat und sie versucht haben, die konservativen Eltern auf ihre Seite zu ziehen?
  • sich mittlerweile mit der Situation abgefunden hat und sich nicht davon runterziehen lassen möchte?
  • mit seinen Kollegen und Freunden auch eine mehr als gute zweite Familie gefunden hat, in der er sich ohnehin wohler fühlt?
  • als Teenager oft den Gottesdienst besucht hat?
  • sich heute nicht als gläubig bezeichnen würde, aber immer einen Rosenkranz mit sich herumträgt?
  • diesen in die Hand nimmt, wenn er zur Ruhe kommen muss oder nervös ist wegen irgendetwas?
  • zweimal im Jahr Geburtstag feiert?
  • den zweiten (25.04.) eindeutig mehr feiert, weil es der Tag ist, an dem seine Namensänderung durchging und auch das männliche Geschlecht in seinem Pass zu finden war?
  • den 14.07.1992 (seinen biologischen Geburtstag) hingegen nur minimal feiert und nichts Besonderes daran findet?
  • deswegen auch gerne einmal Probleme damit hat, auf die Schnelle sein richtiges Alter zu verraten?
  • schon immer sportlich war und bereits in der High School zu den Besten im Basketball gehörte (Mädchen und Jungen miteingerechnet)?
  • auch heute noch gerne Teamsportarten betreibt, wenn es sich anbietet?
  • aber auch sonst sehr sportlich unterwegs ist und seine tägliche Sporteinheit benötigt?
  • das Spektrum an ausgeübten Sportarten aber bedeutend ausgeweitet hat in den vergangenen Jahren?
  • sich auch im Kampfsport immer wieder ausprobiert?
  • neben dem Sport auch sonst auf einen sehr gesunden Lebensstil achtet?
  • dazu auch gehört, beinahe vollständig auf Alkoholkonsum zu verzichten?
  • das auch tut, weil er nicht das geringste Risiko in Bezug auf seine Hormontherapie eingehen möchte, auch wenn er es dabei übertreibt?
  • damit seinem Umfeld auch gerne einmal auf die Nerven geht?
  • aber lange auf seinen Körper hingearbeitet hat und diesen nun erhalten möchte, da er mehr als stolz auf das Endergebnis ist?
  • allergisch auf Soja reagiert?
  • im Zuge seiner Transition auch Eizellen einfrieren ließ, für den Fall der Fälle?
  • jedoch nicht weiß, wie er einmal eine Familie gründen möchte?
  • sich in Zukunft aber auf jeden Fall mit Kindern sieht?
  • absolut kein Fan von One Night Stands ist?
  • bisher auch nur eine überschaubare Anzahl an Beziehungen gehabt hat, die allerdings beide über mehrere Jahre gingen?
  • Angst vor Nadeln hat, was die Testosteronspritzen immer wieder zu einer kleinen Herausforderung für ihn macht?
  • aber kein Problem damit, während der Arbeit mit Nadeln zu hantieren, sondern nur, wenn sie ihm verpasst werden sollen?
  • von seinen Operationen nicht allzu viele sichtbare Narben davongetragen hat bzw. diese gut verheilt sind?
  • abgesehen von einer großflächigen Narbe auf dem Oberschenkel, die von einer Hauttransplantation bei einer der Operationen stammt?
  • er deswegen auch beim Baden nur Shorts trägt, um sie zu überdecken und aktuell überlegt, was für ein Tattoo diese gut überdecken könnte?
  • seinem Mitbewohner zuliebe versucht, sich für Theater zu begeistern, auch wenn er eigentlich eher ein Kinogänger ist?
  • immer für Party zu haben ist, wenn er nicht gerade arbeitstechnisch verhindert ist?
Familie
Freunde
High School Friends Jackson gehört zu den Leuten, die ihn schon am längsten in seinem Leben begleiten. Schon während der High School waren sie befreundet und daran hat sich glücklicherweise auch nichts geändert, als Raf ihm reinen Wein eingeschenkt hat bezüglich seiner Pläne. Ein Geständnis, das ihn mehr als eine Freundschaft gekostet hat, aber Jackson hat weiter zu ihm gehalten und ihre Freundschaft hat die Jahre überdauert. Da ist es natürlich auch mehr als praktisch, dass sie bei der gleichen Wache als Arbeitsplatz gelandet sind. Jackson als Feuerwehrmann, während Raf sich als Sanitäter verdingt. Etwas, das der ohnehin schon engen Freundschaft der beiden nur gut getan hat und Raf zählt ihn gerne zu seinen besten Freunden.
Mitbewohner Wenn Raf davon erzählt, wie gerne er mit Dalton zusammenwohnt, können viele Leute nur mit dem Kopf schütteln. Denn ja, der Schauspieler kann eigen sein und besonders theatralisch auftreten, das weiß wohl kaum jemand als Raf. Aber nach jahrelangem Zusammenwohnen weiß er eben auch, dass Dally eine der treusten Seelen auf der Welt ist und immer für einen da, wenn man ihn braucht. Das hat Raf nicht nur in den letzten Zügen seiner Transition feststellen dürfen, als ihn Dally zu den Operationen begleitet hat und auch danach ein ständiger Besucher im Krankenhaus war. Da ist es ihm auch zu verzeihen, dass er gerne die Nächte bei Raf im Bett verbringt und ihn im wahrsten Sinne des Wortes anknabbert. Sie sind eben keine ganz gewöhnliche WG, aber Raf könnte sich keinen besseren Mitbewohner vorstellen und denkt auch nicht daran, in naher oder auch fernerer Zukunft eine neue Bleibe zu suchen.
Bekannte
Liebe
Feinde
Aktive Szenen (1)
The shadow named humans
Caitlyn KellyRafael Sánchez
25.04.2021, Mittags Schule - Mensa
Archivierte Szenen (0)
Aktive Gesuche
Archivierte Gesuche