Benedict Preston
Mary
01.09.2022
2 Themen
12 Posts
8 Inplayposts
Michiel Huisman
Obwohl Benedict Arthur Preston nicht in Chicago geboren wurde, sieht er die Stadt inzwischen als seine Heimat an. Hat er doch den Großteil seines Lebens in Chicago verbracht. Geboren wurde Benedict, der den Spitznamen Ben bevorzugt, jedoch am 06. Oktober 1986 in Nashville/Tennessee. Die ersten vier Jahre seines Lebens verbrachte er auch in Nashville. Bis sein Vater bei einem Arbeitsunfall ums Leben kam. Danach beschloss seine Mutter, zu Verwandten nach Chicago umzuziehen. Dort lernte sie auch Bens zukünftigen Stiefvater kennen. Nach einigen kleinen Hürden kam er auch gut mit seinem Stiefvater aus. Die Geburt seines HalbBruders hat wohl ihren Anteil daran gehabt. Er war kein Einzelkind mehr und fügte sich gerne in die Rolle des großen allwissenden Bruders ein. Auch heute noch. Besonders seinen zwei jüngeren HalbSchwestern lässt er gerne mal den großen Bruder raushängen. Sehr zu ihrem Missfallen. Doch dieses Missfallen ignoriert er sehr gerne und statt einer Antwort lächelt er einfach nur. Mit seinem Lächeln kann er gerne schon mal die ein oder andere Person um den Finger wickeln. Bei der Frauenwelt hat es ihm jedenfalls gerne mal geholfen. Auch wenn er aktuell Single ist. Grundsätzlich ist er auch kein Mönch. Auch wenn dieser Bereich aktuell unter den Begriff Kompliziert fällt. Was die ganze Sache noch etwas milde ausgedrückt. So hat er Gefühle für die Schwester seiner ehemaligen Verlobten, die über Freundschaft hinausgehen. Doch darüber würde er niemals ein Wort verlieren. Aus vielerlei Gründen. In seinem ersten Jahr auf dem College erkrankte seine Freundin ganz unerwartet und er kehrte nach Chicago zurück. Arbeitete nebenbei wieder in seinem alten Nebenjob von der High School. Ein Job, der ihm deutlich mehr Spaß gemacht hat als zu studieren. Und nach dem Tod seiner Verlobten, welcher er vor ihrem Tod noch einen Antrag gemacht hatte, blieb er bei diesem Job. Heute besitzt Ben eine Werkstatt namens Phoenix Repair Shop in Brighton Park. Oder besser gesagt, er bezahlt seine Werkstatt noch ab. Somit arbeitet er als Mechaniker und hat seine Wohnung im selben Stadtteil von Chicago. Seine kleine 2-Zimmer-Wohnung befindet sich in 1489 S Union AVE und dort herrscht manchmal das reinste Chaos. Doch er ist mit seinem Leben vollkommen zufrieden. Ganz getreu dem Motto “Wenn dir das Leben Zitronen gibt, dann mach Limonade daraus”. Auch wenn er sich sein Leben natürlich etwas anders vorgestellt hatte. Ganz kitschig seine Freundin von der High School nach seinem College Abschluss heiraten, einen Job bekommen und vielleicht auch das ein oder andere Kind. Stattdessen besucht der heute 34 Jährige immer noch regelmäßig das Grab seiner verstorbenen Verlobten. Den Kontakt zu ihrer Familie hat er über die Jahre auch gehalten. Einfach aus Respekt. Und Respekt ist auch der Grund, weshalb er seine Gefühle für sich behält. Den seien wir mal ehrlich. Sich in die kleine Schwester der verstorbenen Verlobten zu verlieben, ist schon etwas gewöhnungsbedürftig.

Good to Know
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.
Um diesen Inhalt zu sehen, musst du angemeldet sein.