Lysette González
Claire
04.08.2022
1 Themen
3 Posts
1 Inplayposts
Liana Liberato
Lysette González wurde am 6.April 2003 in Chicago geboren und verbrachte dort auch ihre ersten vier Lebensjahre, bis ihre Familie 2007 nach Barcelona zog um dort ihre Großeltern väterlicherseits zu unterstützen. 2014 kam die Familie jedoch wieder zurück nach Chicago, um dort zusammen mit den Eltern von Lysettes Mutter in einem Einfamilienhaus in der 5124 S Maplewood Ave zu leben. Seither besucht die mittlerweile 18-Jährige die Schule in Amerika und ist nun in ihrem letzten Schuljahr, ehe sie drauf hofft als Eishockeyspielerin erfolgreich zu werden. Neben dem Sport liebt Lysette das Essen und die Zeit mit ihren Liebsten, doch mit der Liebe hat es die Teenagerin nicht wirklich. Die González hatte bereits einen Freund, doch die Beziehung war schon nach wenigen Wochen wieder beendet und hat sie nur darin bestätigt, dass sie nicht nachvollziehen kann, was andere an einer Beziehung und der Liebe so toll finden, sodass sie sich selbst als glücklichen Single beschreiben würde.

Good to Know

Zeitstrahl

Geburt: 06.04.2003; 6.04 A.M

Umzug nach Barcelona: 2007

Kitazeit: 2007-2009

Grundschule: 2009-2014

Tod des Großvaters (väterlich): 2011

Umzug nach Amerika: 2014

Mittelschule: 2014-2016

High School: seit 2016

erster Freund: 2019

Tod der Schwester: Anfang 2020

Stärken: abenteuerlustig, direkt, ehrgeizig, ehrlich, neugierig, offen, robust, schnell zu begeistern, selbstbewusst, sportlich, willensstark



Schwächen: albern, chaotisch, immer hungrig, laut, rüpelhaft, sehr aktiv, trotzig, überschreitet oft die Grenzen anderer, ungeduldig, verbissen, vorlaut



Vorlieben: der Geruch von frisch gemähtem Rasen, Essen (klauen), Fast Food, Gesellschaft, ihre Familie, Kuscheltiere, Paella, Sport, Stadien, Witze


Abneigungen: früh raus müssen, Glitzer, Hunger haben, Kleider & Röcke, labbrige Pommes, Probleme mit dem Rad, still sitzen, Verhaltensvorschriften, Verletzungen (vor allem mit der Vorschrift Schonen), Vorurteile


Wusstest du, dass Lysette(s)...

… Lieblingsfarben braun und grün sind?

… Lieblingsschulfach Sport ist?

… Geschichte und Mathe am wenigsten mag?

… von ihren Geschwistern eigentlich nur „Patata“ genannt wird?

... gerne mal mit vollem Mund redet?

... fließend Katalanisch, Spanisch, Französisch und Englisch sprechen kann?

... akzentfrei Französisch sprechen kann, aber im Englischen einen spanischen Akzent hat?

… während ihrer Zeit in Spanien den Rest ihrer Familie nur in den Sommerferien live gesehen hat?

… das jetzt auch andersrum so ist?

... noch heute nur mit einem Kuscheltier einschlafen kann und sich dafür auch nicht schämt?

… es sich mittlerweile dabei um das alte Plüschtier ihrer verstorbenen Schwester handelt?

… Dunkelheit nicht mag?

… ein ziemlicher Morgenmuffel ist?

... ziemlich brummelig werden kann, wenn sie Hunger hat?

... dies auch gilt, wenn ihr Essen geklaut wird?

... nicht kochen kann?

… alles gibt, um professionelle Eishockeyspielerin zu werden?

… falls das mit der Profi Karriere nichts werden sollte etwas anderes im Sportbereich werden möchte, aber noch nicht genau weiß, was?

… sich allgemein für Sport interessiert und sich auch andere Spiele ansieht?

… wenn sie wütend ist und ein Ventil braucht, trainiert, Rad fährt oder so Sport macht?

... auch so hin und wieder mit dem Rad zur Schule oder zum Training fährt?

… zwar schon mal einen Freund hatte, aber mehr als Küssen und ein wenig Necken nicht drin war?

… es ohnehin irgendwie merkwürdig fand in einer Beziehung zu sein und nicht weiß, was viele daran so toll finden?
Familie
Schwager Schon damals, als Laia Kyle zum ersten Mal mit zur Familie gebracht hat, mochte Lysette den Roberts. Er wurde einfach direkt bei ihnen in der Familie aufgenommen und eben dies gilt auf Lebenszeit, denn auch heute noch, nach Laias Tod, wird Kyle als Familienmitglied bezeichnet und genau so behandelt. Die Teenagerin hat ebenfalls ein gutes Verhältnis zu ihrem Schwager und mag es besonders mit ihm ein Footballspiel zu verfolgen oder selber mal ein wenig zu spielen, wobei sie auf dem Eis immernoch eine bessere Figur abgibt.
Marine González, geb. Barnes
Mutter Zusammenhalt und Gastfreundlichkeit, diese beiden Worte sind die ersten, die Lysette zu ihrer Mutter einfallen. Marine mag bei der Erziehung ihrer Kinder nie sonderlich auf tadellose Manieren geachtet haben, aber dafür war der gebürtigen Amerikanerin schon immer wichtig, dass alle füreinander da waren. Ihr größtes Bestreben ist, dass alle in ihrer Familie und jene, die sie besuchten, sich wohl fühlen und sie selbst sein können. Tatsächlich schien diese Erziehung bisher auch immer gut geklappt zu haben, denn keines ihrer Kinder geriet bisher auf die schiefe Bahn oder hat sich von der Familie abgewandt. Die Beziehung zwischen Lysette und ihrer Mutter lässt sich demnach als harmonisch beschreiben, mit den typischen kleinen Auseinandersetzungen, die es in zwischenmenschlichen Beziehungen so häufig gibt. Ein Beispiel hierfür ist Lysettes Vorliebe für Fast Food. Als gelernte Köchin achtet Marine sehr auf eine ausgewogene Ernährung, doch bei einem Sturkopf wie ihrer Tochter ist es gar nicht so leicht, solche Dinge zu ändern, sodass sie meist Alternativen ausprobiert, die mal mehr und mal weniger gut ankommen.
Laia Roberts, geb. González
Schwester Laia konnte schon immer gut mit Menschen, kaum verwunderlich also, dass sie einen Beruf wählte, in welchem sie auch in Kontakt mit anderen kam. Bei der Familienkonstellation war es aber auch nicht schwer sich für den Job als Dolmetscherin zu qualifizieren, wurde sie doch von Anfang an bilingual groß gezogen. Unter den Geschwistern war sie diejenige, die sich aus den kleinen Rangeleien ihrer anderen Geschwister heraus hielt, was aber keineswegs bedeutete, dass sie nicht gerne mit ihnen rumalberte, ganz im Gegenteil. Laia zeigte den anderen einiges, was sie so machen konnte und dabei kam nicht selten ziemliches Chaos bei rum, wobei zu erwähnen sei, dass sie alle unglaublichen Spaß daran hatten dieses Chaos anzurichten. Ihr Unfall kam sehr plötzlich für die Familie und für sie alle ist es bis heute schwer, dass die einst so lebensfrohe Laia nicht mehr unter ihnen weilt. Schon vor ihrem Tod, konnte Lysette nur mit einem Kuscheltier einschlafen, doch seit Laia nicht mehr bei ihnen ist, schläft die González nur noch mit dem Plüschtier, welches ihrer Schwester einst gehörte ein und hat so ihre Schwester gewissermaßen noch immer bei sich.
Pablo González
Bruder Pablo ist jemand, der für recht viel Quatsch zu haben ist. Sich als Model für Matéo hergeben oder eine kleine Rangelei mit seiner Schwester sind Dinge, zu denen er sich nicht nur einmal hat hinreißen lassen, aber auch bei den Ideen von Laia war er stets dabei. Ihm ist es einfach vollkommen egal, was andere über ihn denken, und genau diese Denkweise möchte er auch seinen jüngeren Geschwistern weitergeben, wobei es gerade Matéo nicht unbedingt immer einfach fällt das auch so zu verinnerlichen. Eine Sache, mit denen Pablo seine beiden jüngeren Geschwister sehr gern geärgert hat war die Tatsache, dass er als Einziger von ihnen ein eigenes Zimmer hatte und sich damit den ohnehin nicht sonderlich reichlich vorhandenen Platz im Haus nicht auch noch mit jemanden teilen musste. An sich ist die Beziehung zwischen dem Zweitältesten und der Jüngsten dennoch ziemlich gut, vielleicht sogar als freundschaftlich zu beschreiben, wenn da nicht Pablos Vorliebe wäre mit zu ihrem Training zu kommen, um dort zu flirten, denn das hat nicht nur einmal zu recht unangenehmen Situationen geführt.
Matéo González
Bruder Matéo ist unter den Geschwistern wohl derjenige, welcher am meisten auf seine Außenwirkung achtet. Er legt viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres, hat sich selbst beigebracht zu Schneidern, um sich Kleidung selbst fertigen zu können und weiß manchmal auch schon vor einem Trend, was als nächstes total In sein wird. Anders als seine Geschwister achtet er auch deutlich mehr auf seine Manieren, wobei er sich beim Essen mit der Familie den ein oder anderen frechen Spruch, gefolgt vom Essen stehlen nicht verkneifen kann. Er ist es auch, der immer mal wieder versucht seine kleine Schwester in ein Kleid oder einen Rock zu stecken und ein wenig zu stylen, doch in 99% der Fälle gibt er am Ende auf und widmet sich anderen Dingen. Und auch so flogen zwischen den beiden hin und wieder mal die Fetzen, weil Lysette es immer wieder mit dem Chaos in ihrem gemeinsamen Zimmer übertrieben hat, doch meist bekamen sie diese Dinge recht schnell geklärt und vertrugen sich wieder.
Lysette Barnes geb. Lefevre / Russel Barnes
Großeltern (mütterlich) Ein Auslandssemester, mehr brauchte es nicht, um die in Frankreich geborene Lysette Lefevre an Amerika zu binden. Es war wie in einem Liebesroman, zwei Menschen, die einander begegneten und sich zugleich verliebten, sich gemeinsam niederließen und eine Familie gründeten. Sie waren zufrieden mit ihrem Leben, welches nie sonderlich prunkvoll war, denn für sie war die Familie das wichtigste Gut. Genau das spiegelt sich auch in ihren Werten wieder, so wird für sie der Zusammenhalt der Familie zum Beispiel immer wichtiger sein als jegliche materiellen Güter. 2014 wurde der große Traum der beiden, mit ihrer Tochter ein Mehrgenerationenhaus zu gründen, erfüllt, seither herrscht im Häuschen ganz schöner Trubel, gekrönt von der Mehrsprachigkeit, da die gebürtige Lefevre nur auf Französisch mit ihren Enkelchen kommuniziert. In die Erziehung an sich mischen die beiden sich aber nicht ein, stattdessen lieben Russel und seine Frau es die Kinder hin und wieder mal ein wenig zu verhätscheln. Doch der wahre Grund für die recht gute Beziehung zwischen den Großeltern und ihrer ältesten Enkelin ist und bleibt wohl ihre gemeinsame Leidenschaft für Witze. Immer wieder schaffen es die drei sich die noch so absurdesten oder plattesten Witze anzueignen, den anderen kund zu tun und gemeinsam über sie zu lachen.
Laia Alvarez Romero / Abel Gonzalez Molina
Großeltern (väterlich) Die ersten vier Jahre ihres Lebens kannte Lysette ihre Großeltern väterlicherseits kaum. Anders als ihre Kernfamilie lebten Laia und Abel in Spanien, wodurch der Kontakt anfangs vor allem telefonisch stattfand. Wirklich begeistert war die González nicht gerade davon, denn ihr machte Telefonieren keinen Spaß, sodass sich das Verhältnis zwischen ihr und ihren Großeltern bis zu ihrer Zeit in Spanien als mehr als locker beschrieben ließe. Nach ihrem Umzug änderte sich das aber, zumindest im Fall ihres Großvaters, ziemlich schnell und die beiden wurden ein Herz und eine Seele, verbunden durch das Eishockey spielen. Zu ihrer Großmutter hingegen hatte Lysette noch nie ein sonderlich enges Verhältnis, da diese öfter mal dazu tendierte an alten Rollenbildern festzuhalten, die das Mädchen einfach nicht erfüllen wollte.
Rufo Pérez Navarro
Stiefgroßvater (väterlich) Das Auftauchen von Rufo hat Lysettes Familie ziemlich durcheinander gebracht. Sie waren damals nach Spanien gezogen, um ihre Großeltern mit zu unterstützen, bis ihr Großvater verstarb und dann, einige Zeit später kam Rufo plötzlich vorbei und verdrehte ihrer Großmutter den Kopf. Der Pérez war nicht einmal im Ansatz wie Abel, er war deutlich steifer als dieser und schien die gleichen Werte wie Laia zu teilen. So wurde das Mädchen nicht nur einmal von ihm darauf hingewiesen, dass Eishockey doch kein Sport für ein Mädchen sei und sie es, wenn sie doch schon gerne auf dem Eis war, doch lieber mit Eiskunstlauf versuchen sollte. Eine wirkliche Verbindung gab es zwischen den beiden demnach nie wirklich und doch wurde er zu ihrem neuen Großvater. Was Lysette ihm jedoch bis heute übel nimmt ist, dass er der Grund war, wieso sie Spanien wieder verlassen konnten. Seine Familie übernahm nun die Unterstützung der beiden, was natürlich zu einem perfekten Zeitpunkt geschah, hatte ihr Vater doch gerade ein Angebot eines alten Arbeitskollegen in Amerika bekommen. Heute fühlt sie sich zwar wieder wohl in Amerika, doch irgendwie hat sich dieser damalige Groll wohl dennoch in ihr festgehalten, sodass sie genau deswegen, neben seinen veralteten Werten, noch heute eher widerwillig Kontakt zu Rufo pflegt.
Lupita Valencia Guzman / Fidel Pérez Garcia / Emanuel Pérez Vale
angeheiratete Familie (väterlich)
Freunde
Bekannte
Eishockeybekanntschaft Nash hat genau das geschafft, was die González gerne erreichen würde, er ist professioneller Eishockeyspieler und das auch noch in der gleichen Position wie sie. Da sie beide in der gleichen Halle trainieren und die Teenagerin natürlich kein Spiel der Blackhawks verpasst, sind sie sich auch schon das ein oder andere Mal begegnet, womit sie den älteren mittlerweile als Bekannten, wenn nicht hier und da sogar als Vorbild anerkennt.
Liebe
Feinde
Vergangenes
Aktive Szenen (2)
Happy Belated Birthday!
Kyle RobertsLysette González
10.04.2021, nachmittags Chicago Sports Museum
Just leave me Alone
Hardin WhiteLysette González
16.05.2021, 12.00 Uhr Hyde Park
Archivierte Szenen (0)
Aktive Gesuche
Archivierte Gesuche