Margarete Colton
Mary
05.07.2022
1 Themen
2 Posts
2 Inplayposts
Emily Blunt
Manche Menschen mögen den Namen nicht sonderlich denn ihre Eltern für sie ausgesucht haben. Und in dem Fall von Margarete Victoria Colton trifft das durchaus zu. Sie beneidet sogar ihre Zwillingsschwester Mackenzie um ihren Namen. Einfach weil er ihr viel besser gefällt als der eigene. Also hatte Margarete eines Tages beschlossen nur noch Maggie gerufen zu werden. Dieser Spitzname erschien ihr als gute Alternative. Es gibt jedoch eine Ausnahme. Ihr Vater weigert sich strikt und nennt sie immer noch Margarete. Schließlich hat er ihr diesen Namen vor 36 Jahren gegeben. Genauer gesagt am 07.05.1985 als sie in Chicago das Licht der Welt erblickt hat. Etwa 7 Minuten nach ihrer Zwillingsschwester Mackenzie. Was sie somit zum Küken der Familie gemacht hat. Neben ihrer Zwillingsschwester Mackenzie gibt es noch ihren älteren Bruder. Beinahe ihr ganzes Leben hat Maggie in Chicago verbracht. Mal abgesehen von ihrer Studienzeit. Die hat sie an der University of Hartford verbracht. Gott wie ihr Zwilling geschaut hat als sie verkündet hatte einen Bachelor in Computer Science and Engineering machen zu wollen. Damit hatte sich der Stempel "Nerd" wohl gänzlich gefestigt. Naja so halbwegs. Eine Hornbrille hatte sie niemals gehabt. Im Gegensatz zu ihrer Zwillingsschwester hat sie sich nicht durch Modezeitschriften gequält, Shopping findet sie selbst heute noch anstrengend und rausgeschlichen um auf Partys zu gehen war auch nicht gerade ihr Ding gewesen. Wenn man im Duden das Wort Stubenhocker aufschlägt fände man dort ein Bild von ihr. Stattdessen hatte sie ihr Taschengeld stets für für ihren Computer oder die Konsole ausgegeben. Jogginghosen sind bis heute ihre liebste Kleidung. Einfach weil sie so verdammt bequem sind. Nach ihrem Abschluss an der Stanford hat es wohl niemanden verwundet, dass sie heute ihr Geld als Programmerin verdient. Den Job bei JAL Industries kann sie größtenteils von zu Hause aus machen. Ein Glück für ihre Kollegen. Nicht nur dass sie Smalltalk hasst wie die Pest. Das ist immer so unpersönlich. Nein Maggie liebt auch Details und kann, erst einmal angefangen, nicht mehr aufhören zu reden. Oder Witze zu erzählen welche die meisten Menschen nicht verstehen. Wer sie ewig kennt ist ihre Art gewöhnt. Doch bei neuen Bekanntschaften könnte das manchmal etwas dauern bis sie mit ihrer direkten, fröhlichen und doch aufdringlichen Art zurechtkommen. Beim Thema Dating kommt ihre Art manchmal nicht so gut an. Weshalb sie auch wieder Single ist, aber damit absolut glücklich ist. Somit wohnt sie aktuell alleine in ihrem in 5124-32S Kimbark Ave. Einem früheren Industriegebäude am Rande vom Hyde Park.

Good to Know
geboren am 07.05.1985 in Chicago | rund sieben Minuten jünger als ihre Zwillingsschwester | hat einen eineiigen Zwillings namens Mackenzie | hat noch einen älteren Bruder | aufgewachsen in Chicago | hat eine Allergie gegen Erdbeeren | mag ihren Vornamen nicht so gerne | wird deshalb nur noch Maggie gerufen | nur ihr Vater nennt sie noch immer noch Margarete | verzieht jedes Mal das Gesicht wenn ihr Vater es tut | wird von ihrem Bruder gerne als hübschester Nerd der Familie bezeichnet | hat in der High School gerne am Tisch der “Uncoolen” gesessen | die komischen Blicke der anderen wurden einfach ignoriert | immerhin konnte man den “uncoolen” immer über die neusten Spiele quatschen | gibt den Konsolen bis heute gerne Namen | die aktuelle Konsole heißt Obi-Wan | ein großer Star Wars Fan | findet bis heute Ewan McGregor einfach nur heiß | dämliche Witze in ihrem Studium zur Genüge gehört | hat in Stanford ihren Bachelor in Computer Science and Engineering gemacht | nach ihrem Abschluss zurück nach Chicago | arbeitet inzwischen als Programmiererin bei JAL Industries | hat ein Loft in 5124-32S Kimbark AVE | arbeitet vorwiegend von zu Hause aus | redet manchmal einfach viel zu viel | absolut Detailverliebt | besucht regelmäßig Kochkurse | eine Chefköchin wird sie aber niemals werden | hat ihren Nachbarn nur wegen seines Hundes angesprochen | liebt Hunde aber hat sich einfach nie einen angeschafft | keine Ahnung warum | geht gerne mit dem Hund ihres Nachbarn in den Hyde Park spazieren | sieht sich als Patentante von Hund Millie an | ist auch tatsächlich Patentante ihrer Nichte | hat ein Faible für Listen | liebt Ordnung | räumt aber selbst nicht gerne auf | ein kleiner Kaffeejunkie | ihre aktuelle "Dosis" am Tag sind sechs Tassen Kaffee | von Kamillentee hält sie im übrigens überhaupt | sagt zu einem Glas Wein auch niemals nein | Fan von Hörbüchern | statt Musik wird ein Hörbuch angemacht | egal ob beim Auto Fahren, Putzen oder gar Kochen | ein absoluter Weihnachtsmensch | in ihrem Schrank befinden sich nicht nur drei Dutzend Weihnachtspullover und -Shirts | es befinden sich auch Weihnachtsmützen und einen Haufen an Dekoration | die Vorweihnachtszeit ist ihr die liebste Zeit im Jahr | schaut sich dann die ganze Zeit Weihnachtsfilme an | ist zur Zeit mal wieder Single | hat zwischendurch mal sämtliche Dating Apps getestet und nicht viel davon gehalten | würde liebend gerne mal einen Tanzkurs besuchen aber findet niemanden der mit ihr hingeht | wahrscheinlich wird wegen ihrer beiden linken Füße immer nein gesagt | hat einen grünen Daumen | zudem einen Haufen Pflanzen in ihrer Wohnung
Familie
Freunde
Alte Schulfreunde Maggie war schon immer der Meinung, dass man die Besten Menschen in einer Bibliothek kennen lernen kann. Bei Esti ist das nicht anders gelaufen. Seit ihrer Schulzeit sind sie befreundet und damit kennt Esti inzwischen auch all ihre kleinen und großen Macken. Trotz der Distanz hat ihre Freundschaft gehalten. Umso mehr hat es Maggie gefreut, dass Esti wieder nach Chicago gezogen ist.
Kaffee-Beziehung Finn ist ihre Quelle was verdammt guten Kaffee anbelangt. Möglicherweise kennt man sich auch aus der guten alten Schulzeit. Maggie ist sich da nicht so sicher. Doch sie lebt sowieso mehr in der Gegenwart. Und dort genießt sie den besten Kaffee der Stadt und auch gerne mal was zum Naschen. Als Bonus obendrauf wäre da noch Finns Mischlingsrüden Emmett. Maggie hat einfach eine Schwäche für Hunde und Emmett ist da keine Ausnahme.
Beste Freunde Ihre Freundschaft haben sie dem bezauberndsten Wesen der Welt zu verdanken; Kits Hündin Millie. Maggie hatte sich auf den ersten Blick in die Hundedamen verliebt und seither ist Kit seine Nachbarin nicht mehr losgeworden. Nur zu gerne passt Maggie auf Millie auf und hängt in Kits Wohnung herum. Einfach weil sie die Wohnung viel lieber mag. Gerne vertritt sie auch ihre Meinung, dass Kit zu viel arbeitet und nicht genug unter Menschen kommt in seiner Freizeit. Zudem ist ihr bester Freund ein verdammt guter Koch und ja sie ist definitiv bestechlich. Mit einer Mahlzeit und einem Glas Wein. Und da heißt es immer Frauen wären schwer zu durchschauen.
Bekannte
Liebe
Feinde
Vergangenes
Aktive Szenen (3)
Archivierte Szenen (0)
Aktive Gesuche
Archivierte Gesuche