Taeyang Bin
Bibi
31.05.2022
1 Themen
1 Posts
1 Inplayposts
Youngjo Kim
Als einziger Sohn eines südkoreanischen Einwandererpaares hat Taeyang Bin nicht wirklich die Richtung eingeschlagen, die sich seine Eltern von ihm erhofft haben. Der gebürtige US-Amerikaner, der am 28. Mai 1999 in Chicago (Illinois), USA das Licht der Welt erblickt hat, sollte eines Tages das Familienunternehmen leiten, das sich seine Eltern mit viel Schweiß und harter Arbeit aufgebaut haben. Bin Performance heißt die Marketing Agentur, die seine Eltern zusammen aufgezogen und erfolgreich gemacht haben. Eine Agentur, die dafür gesorgt hat, dass die Familie Bin einige Klassen innerhalb der Gesellschaftsschichten aufgestiegen ist. Taeyang jedoch hatte andere Interessen. Er wollte nicht eines Tages einer dieser Anzugträger werden, die sich nur über ihr Einkommen definierten, keinen Spaß am Leben mehr hatten. Er wollte das echte Leben entdecken, das spaßige Leben! Der mittlerweile 22-Jährige hat sich letztlich dazu entschieden, dass das größte Gut der Welt immer noch das Wissen ist. Das Wissen und dieses an spätere Generationen weiterzugeben. Denn Kinder sind die Zukunft... Nein, natürlich war das nicht seine wahre Intention dahinter sich in der Universität einzuschreiben, um irgendwann ein Lehrer zu werden. Diese Version ist für seine Familie gedacht, für Bekannte, die den wahren Taeyang nicht kennen. Während Tae momentan also sein Leben als Lehramts-Student für Englisch und Musik in vollen Zügen auslebt und nebenbei in einem Musikinstrumentenladen arbeitet, fängt bald der Ernst des Lebens an. Außerdem hat der Single-Mann mit der Zeit begriffen, dass es für ihn keinen Unterschied macht mit welchem Geschlecht er etwas anfängt, er muss einfach nur von der Person angezogen sein. Kein Wunder also, dass Taeyang schon lange nicht mehr bei Mama und Papa lebt, sondern im Hyde Park Besitzer seiner eigenen kleinen vier Wände ist.

Good to Know
Wusstest du, dass Taeyang...
... seit seinem fünften Lebensjahr Gitarre und seit seinem achten Lebensjahr Klavier spielt und sich ein Leben ohne seine Instrumente nicht mehr vorstellen könnte?
... an einer anomalen Trichromasie leidet, und zwar an der innerhalb der Bevölkerung am weitesten verbreiteten Rot-Grün-Schwäche?
... aus einem relativ wohlhabenden Hause kommt, ihm Geld aber nie sonderlich wichtig war, weshalb er seinen Wohlstand nie nach außen hin getragen hat?
... in einem Laden für Musikinstrumente aushilft, auch wenn er diesen Job gar nicht nötig hätte, da seine Eltern ihm jeden Monat eine beträchtliche Summe Taschengeld auf sein Konto überweisen?
... überhaupt nicht zeichnen kann und selbst eine einfache Blume oder gar ein Strichmännchen in den meisten Augen grauenhaft aussehen?
... zu seiner High School Zeit im Football Team war und diesen Sport bis heute gerne im Fernsehen bzw. auf Streaming Plattformen verfolgt?
... aus dem ganz einfachen Grund Lehrer werden wollte, weil er ganz einfach seinen früheren Lehrern zeigen möchte, wie sehr sie doch in ihrem Job versagt haben?
... nicht gerade einen farbenfrohen Kleiderschrank besitzt und die meiste Zeit über in verschiedenen Schwarztönen rumrennt, seine Lieblingsfarbe aber tatsächlich grün ist?
... in seiner Freizeit auch eigene Lieder schreibt, sich aber bis dato nicht getraut hat sie einem Label zu schicken, da er tief in sich drinnen die Angst hegt abgewiesen zu werden?
... ein großer Fan der koreanischen Küche ist (schließlich ist er mit dieser weitestgehend groß geworden), seiner Meinung nach allerdings niemand an die Kochkünste seiner Oma heranreicht?
Familie
Freunde
Bekannte
Liebe
Feinde
Vergangenes
Aktive Szenen (1)
to be or not to be
Taeyang BinMinjun Cha
11.03.2021, nachmittags Lincoln Park High School
Archivierte Szenen (0)
Aktive Gesuche
Archivierte Gesuche