Kenneth Spencer
Cindy
17.05.2021
3 Themen
11 Posts
8 Inplayposts
Barry Sloane
Kenneth Spencer ist momentan abwesend.
Grund: Praktikum & Urlaub
03.09.2022 — 10.10.2022

Dieser Dunkelhaarige wurde am 24.Oktober 1983 in Seward, Nebraska auf den Namen Kenneth Charles Harvell geboren oder getauft. Je nachdem wie man es drehen und wenden möchte. Der Bundesstaat selbst lässt es eigentlich schon vermuten, dass Kenneth eigentliche Herkunft, und somit seine Kindheit, alles andere als glimpflich verlaufen ist. Denn, nachdem ihn das Jugendamt aus den Armen seiner Mutter entrissen hat, landete er nach einem längeren Prozess der Adoption, sowie nach tausenden Fehler der Agentur, schlussendlich in Florida, wo er von den Spencer's als eigener Sohn angesehen wurde. Daher rührt auch Kenneth aktueller Name Kenneth Spencer, welchen er durchaus mehr bevorzugt als seinen Gebürtigen. Jedenfalls zog der Dunkelhaarige nach seinem High School Abschluss nach Georgia um, um dort studieren zu können. Womit Kenneth schon immer gut konnte, wenn schon nicht mit Menschen, dann wenigstens mit Zahlen, die ihn einfach abnormal faszinieren. Sie sind nun mal glatt und es kam immer, oder immer öfters, eine definierte Endziffer. Etwas, was man von Gefühlen oder Menschen nicht behaupten kann. Also kein Wunder, dass der Dunkelhaarige seinen Abschluss in Business/Economics hat und als Zweitsprache sogar noch Französisch wählte. Mittlerweile bewohnt Kenneth in Chicago ein schickes Apartment im Stadtteil des Lincoln Park. Natürlich Allein und demzufolge als Single, da der Dunkelhaarige alles andere als ein Beziehungstyp ist. Seine Vergangenheit, seine Kindheit und gerade seine leibliche Mutter haben ihm gezeigt: Man sollte sich niemals auf irgendwen einlassen oder auch nur ansatzweise wem vertrauen. Am Ende ist man ohnehin und sowieso allein. Ja, in den Augen des 38.Jährigen sind Gefühle der letzte Bullshit. Doch eine gewisse Dame, nämlich seine leibliche Schwester Maeve, die ebenfalls in Chicago arbeitet, sieht ab und an mal seine weiche Seite. Auf Arbeit hingegen, sehen seine Kollegen oftmals nur die kalte Schulter. Nicht umsonst ist der dunkelhaarige bereits mit seinen jungen Jahren Senior Credit Manager bei der CapitalOne Bank.

Good to Know
» Kenneth seine Adoptiveltern nur selten als seine wahren Eltern bezeichnet, weil er es ihnen immer vorhalten wird, dass sie zum einen nicht über die Adoption reden wollten oder er getrennt von Maeve aufwachsen musste? » er zwar Sport machen, im Sinne von Fahrradfahren oder Spazierengehen, liebt, er allerdings niemals einem Team beitreten oder Sport im Fernsehen verfolgen würde? Weswegen er es manchmal als Kannibalismus bezeichnet, wenn all die Trunkenbolde auf den Straßen von Chicago herumlaufen, falls die Bears, Hawks oder Bulls mal gewinnen? » der Dunkelhaarige in seiner kaum vorhandenen Freizeit gerne einkaufen geht, da es eine Art von Therapie für Kenneth ist durch die Gänge eines Supermarkts zu gehen und dabei den Einkaufswagen mit Dingen zu füllen, welche er als Kind niemals hätte essen dürfen/können, welche er letztendlich wahrscheinlich trotzdem nicht essen wird? » Kenneth manchmal so etwas wie Flugangst verspürt und dadurch Schweißausbrüche erhält, auch wenn er in seinem Leben so oft geflogen ist? Er kann sich dabei auch nicht erklären, ob es vom Stress durch die Security kommt oder seine Sachen immer wieder ein, wie auspacken muss um arbeiten zu können. Oder durch den unterschiedlichen Druck, wenn man kurze Strecken fliegt, was bedeutet das der Flieger nicht hochfliegt? » er wahnsinnig gerne ins Kino geht oder besser gesagt gehen würde, wenn er die richtige Person dafür findet, welche denselben Filmgeschmack besitzt. Doch, bevor er überhaupt die Person findet, Kenneth erst einmal die Zeit finden muss, um diesem Wunsch/Vorliebe nachgehen zu können? » der 1,85m große Dunkelhaarige kein Bier trinkt und es daher für Kenneth jedes Mal eine wahre Herausforderung ist, wenn er bei Kundengesprächen das alt beliebte Getränk trinken muss? Er selbst bezeichnet sich eher als Whiskey-, Wein und Wodkafreund. » Kenneth seine Unschuld an eine deutlich ältere Frau verlor, die obendrein auch noch die Mutter einer seiner ehemals besten Freunde gewesen ist? Und dass der Dunkelhaarige sogar heute noch des Öfteren – reiferen Frauen – oder allgemein der Versuchung widerstehen muss, vor allem wenn diese reich geheiratet haben, um niemals arbeiten gehen zu müssen? » Er aufgrund des vielen Stresses auf Arbeit mittlerweile an Panikattacken leidet, allein weil von Geburt an einen Herzfehler hat von dem er allerdings, wie sollte es auch anders sein, nichts weiß?
The Spencer-Family
Schwester » An seinem 30.Geburtstag begann Kenneth nach der Blonden zu suchen, welche er letztendlich auch fand und dann dabei feststellen musste, dass sie schon länger in derselben Stadt arbeitet, wie er selbst. Aller Anfang war, wie sollte es auch anders sein, schwer, weswegen er sich sogar fragte ob es richtig gewesen ist sie zu suchen. Immerhin hatten sich die Geschwister schon lang nicht mehr gesehen, viel war in dieser Zeit passiert und vielleicht sogar zu viel. Doch sie verstanden sich als wäre nie etwas gewesen, was Kenneth ungemein das Leben erleichterte. Maeve ist so gesehen der einzige Mensch, den Kenneth nach all den Jahren freiwillig an sich herangelassen hat, ohne diese Situation zu überdenken oder im generellen durch zu denken. Manchmal bereut es der 38.Jährige, dass er niemals die Bruderrolle ausüben konnte, wie er es sich bei ihrer Geburt vorgestellt hatte oder es ihr im Heim versprach. Aber dafür wird er die Blondine heute umso mehr beschützen, vor allem durch ihre aufgedrehte Art und Weise.
Cynthia Harvell / Whitemore
Mutter » Kenneth verliert in dem Sinne kein Wort über seine leibliche Mutter, da jene dem Dunkelhaarige als pure Enttäuschung in Gedanken blieb. Im großen und ganzen hatte Kenneth diese Person nie als Mutter angesehen, sondern als Belastung seiner Psyche. Oder besser gesagt bezeichnet er nun rückwirkend diese Person als solche. Cynthia war vielleicht nach außen hin jemand, der vorgab eine gute Mutter zu sein, doch letztendlich lag diese nur faul auf dem Sofa und kassierte das Geld vom Staat. Sie hatte Kenneth, so glaubt er zumindest, nur gezeugt um nicht arbeiten zu müssen. Denn dass sie mehr arbeitslos war, wahrscheinlich noch immer ist, dies kommt wohl von den schlechten Noten oder von der Tatsache, dass sie sich viele Gehirnzellen einfach weggetrunken hat. Und vielleicht auch davon, dass sie kein Händchen für die guten Männer im Leben hat.
Jackson Ross
Vater » Im Gegensatz zu seiner Schwester Maeve, kann sich Kenneth wohl am besten an ihren gemeinsamen Vater erinnern, welcher eine ernste und ziemlich faltige Miene hatte - schon damals als er noch deutlich jünger war. Wenn er mal da war, dann war es meist laut im Hause Harvell. Es flogen im allgemeinen die Türen, es wurde lauthals geschrien, Flaschen wurden zerdeppert und Tränen sind mit Sicherheit geflossen. Oftmals hatte sich Kenneth dann im Zimmer versteckt oder hatte sich mit Maeve beschäftigt, da er gerade seine Schwester aus dem Schlamassel ziehen wollte, sofern er es mit seinem ebenfalls jungem Alter konnte. Kenneth kann sich bis heute nicht daran erinnern, ob er jemals ein gutes Wort von seinem eigentlichen Vater vernommen hat oder ob er jemals von diesem umarmt wurde. Manchmal, und an dieser Stelle weiß Kenneth ebenfalls nicht ob er es nur geträumt hat oder es der Realität entspricht, erzählte ihm Jackson, Kenneth sei einer der größten Fehler und Enttäuschungen seines ach so erbärmlichen Lebens. Und dass es nur noch erbärmlicher wurde, nachdem Kenneth und Maeve geboren wurde. Guter Vater, hm?
Jerry Spencer
Adoptiv-Vater » Aller Anfang war schwer, weswegen Kenneth beinahe zwei Jahre brauchte um mit den Eigenheiten von Jerry klarzukommen. Zum Einen wollte er sich nicht einleben, da die Trennung mit Maeve ihm zusetzte. Dazu kam, dass Kenneth seinen neuen Vater dafür verantwortlich machte, dass es kam, wie es kam. Dazu kam, das Kenneth nur negative Erinnerungen an so etwas wie eine Vaterrolle in Erinnerung besaß, weswegen er sich nicht vorstellen konnte das jemand gut sein kann. Spätestens ab seinem 12. Lebensjahr begann Kenneth den leicht ergrauten Mann zu verstehen, sodass er mit diesem gern im Sommer angeln oder golfen ging. Sie tauschten sich über Politik aus, über die Wirtschaft im Allgemeinen und wie leichtsinnig viele mit dem Geld umgingen. Die Liebe zu Zahlen verband die zwei Männer letztendlich so sehr, dass der Dunkelhaarige bei Zeiten den Entschluss fasste in dieselbe Schiene zu schlagen, wie sein ‚Vater‘. Ob Kenneth den alten Knaben heute missen möchte? Keineswegs! Auf seine Art und Weise ist der 38.Jährige glücklich, dass er in eine Familie wie diese kam und so wohl behütet, wenn auch mit strenger Hand und Forderungen, aufwachsen durfte.
Katherine McGee-Spencer
Adoptiv-Mutter » Manchmal fragt sich Kenneth, ob er es Kathy nicht allzu schwer gemacht hat, obwohl sie solch eine liebe Persönlichkeit hat und warum die dunkelhaarige Frau ein fremdes Kind, trotz seiner Abschottung, so mit Liebe überschüttete. Oder generell, warum sie ausgerechnet Kenneth als ihren Sohn haben wollte. Denn bis heute weiß Kenneth nicht, dass Kathy (eigentlich) keine Kinder bekommen kann und sich immer einen Jungen wünschte. Gewiss verstand die Besitzerin eines eigenen Friseursalons bei Zeiten, dass es schwer werden könnte den jungen Burschen zu sozialisieren, vor allem bei seiner Vorgeschichte. Doch Kathy hatte niemals aufgegeben und daran geglaubt, dass er sie früher oder später mal Mom nennen würde. Nur, dass das nie so passierte, wie sie sich das gewünscht hat, das ist ein Kapitel für sich. Kenneth weiß, dass die heute 58 Jährige manchmal in seinem Zimmer stand und ihm beim Schlafen zusah und ihm, vor allem am Anfang, die Zeit gab, die er brauchte um klarzukommen. Im Gegensatz zu Jerry hat die Friseurin Kenneth nie zu irgendetwas gezwungen und hätte es, so sehr sie manches auch gewollt hätte, niemals getan. Kenneth ist ihr dankbar für die freie Hand und für die Tatsache, dass da wirklich jemand war, der sich um ihn gekümmert hat. Vielleicht wird er ihr zum 55.Geburtstag ein Geschenk machen, worauf sie sich freut?
Seraphine Everdeen Whitemore
Halbschwester » Viel weiß Kenneth nicht von dieser Person, außer dass sie existiert und dass sie ungefähr 24 / 25 Jahre alt sein muss, beziehungsweise zur Adoption freigegeben wurde. Nachdem seine Beziehung mit Maeve sich stabilisierte, fasste der 38.Jährige den Entschluss nach seiner Mutter zu suchen, um eben herauszufinden ob noch weitere Kinder dieses Schicksal durchleben mussten, wodurch er am Ende feststellen durfte, dass er noch eine Schwester besitzt. Keine wahre Schwester, sowie Maeve es ist, doch er weiß - dass da noch jemand ist. Und das seine Mutter sogar geheiratet hat.
Friends & Lovers
Doc & Love-Interest » Nachdem Kenneth erneut eine Panikattacke am Arbeitsplatz hatte und dieses Mal sogar kurz das Bewusstsein verlor, bestand seine Assistentin darauf, dass er sich untersuchen lässt. Seitdem hat er diese noch rechte junge (und wahrscheinlich unerfahrene) Möchtegern-Doktorin am Hals. Aber wie sagt man so schön? Was sich neckt, dass liebt sich. Irgendwann mal zumindest.
Haters & Past