Keito Miyazaki
Sab
20.08.2022
1 Themen
2 Posts
2 Inplayposts
Tatsurou Iwagami
Keito wurde am 13.4.84 in Chicago geboren und ist somit dieses Jahr 37 Jahre alt geworden. Er kann es selbst kaum glauben, dass er so lang überlebt hat. In seinem Ausweis steht der Name Morpheus Miyazaki, aber er stellt sich selbst immer überall als Keito vor. Sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn hat ihn schon in diverse Schlägereien gelockt, was für ihn fast normal zu sein scheint. Aber Keito ist ein großgewachsener Mann mit seinen 1,85 Metern, durchtrainiert, damit sein rechter Hacken auch Wumms hat und er zugleich gut im Einstecken ist. In dem Stadtteil Washington Park ist er groß geworden und weiß, wie rau die Straße ist. Aber er hat es nach Grand Boulevard geschafft und bewohnt dort eine kleine aber feine Wohnung auf der 4230-4238 S Michigan Ave. Er sieht sich als ewiger Single, war bisher nie wirklich verliebt und springt mit beiden Geschlechtern gleichermaßen ins Bett. Wenn der Sex gut ist und er auch noch Geld dafür bekommt, macht ihn das ziemlich glücklich. Mittlerweile ist er auch offiziell Assistent des Managers in einem Jamba Juice Laden, hat sich ein bisschen hoch gearbeitet, bzw munkelt man 'hochgeschlafen'. Was bei Keito nicht weit her geholt wäre. Sex als Mittel zum Zweck und Grund ist ihm vollkommen recht und er kennt es auch gar nicht anders. Er darf die Einsatzpläne machen, woran er großen Spaß hat. Selbst hat er sich allerdings nie an harten Drogen versucht, Alkohol reicht ihm da vollkommen, der Tod seiner Mum - Heroin- Überdosis - hat ihn abgeschreckt.

Good to Know
++ in Chicago am 13.04.1984 unter dem Namen Morpheus Miyazaki geboren und groß geworden
++ spricht nur englisch und stammt von japanischen Einwanderern ab, seine Mum ist auch schon auf amerikanischem Boden geboren, verlor allerdings selbst früh ihre Eltern
++ sich zu prostituieren schien ihr die beste Möglichkeit zu sein, um an Geld zu kommen, war dazu noch Heroinabhängig, und Morpheus ist das Einzige ihrer Babys, welches stark genug war, um am Leben zu bleiben. Allerdings auch das Einzige, bei der sie die Schwangerschaft bemerkt und deswegen versucht hat, mit dem Heroin aufzuhören.
++ wer sein Vater war, wusste sie nicht, irgendeiner ihrer Freier
++ zwei Kinder vor ihm hat seine Mutter während ihrer Schwangerschaft verloren und nach ihm kam ein Mädchen zur Welt, die allerdings nie gesund war Dank ihres Drogenkonsums und auch nicht lange am Leben blieb. Denn nach seiner Geburt und den ersten paar Monaten griff sie wieder nach dem Zeug, es machte die Welt so viel erträglicher. Besonders Babygeschrei. Eine Überdosis sollte ihr Lebensende sein, als er vier Jahre alt war
++ in dem Stadtteil Washington Park ist er groß geworden, nach dem Tod seiner Mutter kam er in ein Waisenhaus und lernte dort einige seiner heutigen Freunde kennen, für die er damals schon sehr gerne die Faust fliegen ließ, wenn sie gemobbt wurden.
++ tatsächlich ist er wegen seines Vornamens viel gehänselt worden, da er allerdings recht groß war für ein Kind, konnte er sich gut zur Wehr setzen
++ nennt sich seit seiner Teenagerzeit nur noch Keito
++ hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, weswegen er sich schon oft einfach mit den falschen Leuten angelegt hat und Schlägereien nichts Ungewöhnliches für ihn und sein manchmal aufloderndes Temperament sind
++ Mittellos, mit schlechtem Schulabschluss blieben ihm nicht viele Möglichkeiten, auch wenn der Vater eines Freundes ihm eine Stelle in seiner Autowerkstatt ermöglichte, musste diese doch bald wegen fehlender Aufträge schließen. Jobben in Fastfoodrestaurants brachte ihn gerade so um die Runden, aber im Grunde war ihm das zu wenig und um an mehr Geld zu kommen, war Drogen verticken für eine der Gangs - zu dessen Mitgliedern er schon eine lange Freundschaft hegte - vor Ort keine zu schlechte Möglichkeit. Drogen und den eigenen Körper. Keito hat da so einiges an Erfahrung sammeln können, dabei auch festgestellt, dass ihm das Geschlecht der Person, mit der er schläft, vollkommen egal ist.
++ so richtig verliebt war er noch nie gewesen, weil er nie jemanden so nah an sich heran gelassen hat und alles irgendwie auf Überleben ausgerichtet ist
++ Dumm ist er eigentlich auch nicht, versteht Dinge recht schnell, allerdings war sein Interesse für die Schule gleich Null, eine Horde Lehrer, die ihn irgendwo rein drängen wollte, anstrengende Mitschüler, er wollte da bloß weg.
++ sein manchmal großes Maul inklusive seiner direkten Art haben schon oft dafür gesorgt, dass er aneckt, aber wahrscheinlich war es auch sein Humor, der ihn bisher über Wasser und am Leben gehalten hat
++ sein Ziel war es immer, aus Washington Park heraus zu kommen, mit dem Drogen verticken, was er nach wie vor unter der Hand und an gute, langjährige Kunden macht, sowie sich für Sex bezahlen lassen - in speziellen Straßen, wo die Freier auf der Suche sind - und als Assistent des Managers in einem Jamba Juice Laden hat er sich eine Wohnung auf dem Grand Boulevard leisten können. Die Kontakte zu den illegalen Wurzeln in Washington Park hegt er nach wie vor.
Familie
Freunde
Bekannte
Liebe
Feinde
Vergangenes
Aktive Szenen (1)
I'm not the kind of man you take back home
Keito MiyazakiKojiki Shizen
24.04.2021, Gegen 3 Uhr in der Nacht kurz auf den Straßen, dann bei Kojiki daheim
Archivierte Szenen (0)
Aktive Gesuche
Archivierte Gesuche